From the blog

INFEKTIONSSCHUTZ am Büroarbeitsplatz? Lösungsvorschläge – Teil 2

Grundlegendes:
Drei wichtige Faktoren zum Thema „Hygieneschutz am Arbeitsplatz“.

• In Büros, wo das Abstandsgebot aufgrund der Arbeitsorganisation nicht umsetzbar ist, erlauben die SARS-CoV-2-
Arbeitsschutzstandards explizit das Abtrennen durch Wände.

• Durch die räumliche Trennung von Mitarbeitern durch Wände kann die Infektion zwischen Teams unterbunden
werden. Dies kann auch im Erkrankungsfall helfen, eine komplette Schließung eines Betriebes zu verhindern.

• In Bereichen mit Publikumsverkehr oder hoher Mitarbeiterfrequenz ist es wichtig, Mitarbeiter durch Barrieren aus
Glas oder Plexiglas vor direktem Kontakt zu schützen.

Anwendungsbeispiele:
In Bereichen mit hoher Mitarbeiterfrequenz oder regem Publikumsverkehr ist es besonders wichtig, Arbeitsplatzbereiche besser gegen Infektionskrankheiten zu schützen.
Spezielle Stellwände, Raumgliederungssysteme und Tischaufsatzwände, die für geschützte Bereiche sorgen und die Gefahr einer Tröpfcheninfektion reduzieren sind hier absolut empfehlenswert.

Im Empfangsbereich:
Durch den Einsatz von Glaselementen kann der Infektionsschutz in Warte- und Empfangsbereichen effektiv erhöht werden.
Glaselemente können auch verschiebbar und transportabel ausgeführt sein.

Akustikverbesserungen und Infektionsschutz in Kombination zu sehen, das ist die Herausforderung !

Einige wirkungsvolle und auch optisch gelungene Lösungsvorschläge werden wir Ihnen in den nächsten Wochen in den ständigen Blogs aufzeigen.

THEMEN:
• Hygieneschutz auf Schreibtischen oder Schränken allgemein
• im Gangbereich
• Im Großraum oder Gruppenbüro
• in Sozialräumen
• in Konferenz und Besprechungsräumen

Aber auch über die Verwendung passender Materialien werden wir Wissenswertes berichten.
Wir realisieren diese Büroarbeitsplatzlösungen mit unserem langjährigen deutschen Partner und Produzenten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.