From the blog

LIVE WITH ALL SENSES – Thema „HÖREN“

Einige weiterführende Details  zum Thema „Hören“:

Heute widmen wir uns dem Thema Akustik in ganz speziellen Grossraumsituationen.
Verschiedene Problemstellungen und die Lösungsvorschläge ! 
Fakt ist, dass

  • Call Center Büros, Gruppenbüros und Open Space

in denen viel konzentrierte oder kommunikativ – fokussierte Arbeit geleistet wird, besonderer Aufmerksamkeit bedürfen.

Das Call Center – etwas zum Nachdenken:
Stille ist nicht das selbe wie Ruhe. Stille ist die fast vollständige Abwesenheit von Schall oder eine extrem leise Situation.
Unser so empfindsames Gehör bewertet Stille häufig als unangenehm. Wir sprechen dann oft von Totenstille.
Ziel akustischer Gestaltung kann es daher nicht sein, das Call Center besonders leise zu gestalten, also einen Zustand der Stille anzustreben.
Vielmehr müssen die akustischen Maßnahmen darauf ausgerichtet sein, eine Atmosphäre der Ruhe zu schaffen, eine ungleich größere Herausforderung.
Call Center bringen das Problem mit sich, dass mehrere Mitarbeiter im selben Raum möglichst ungestört voneinander arbeiten sollen. Der Grad der Störung soll gering, zumindest jedoch nicht als lästig empfunden werden.
Auf die Konzeption akustischer Maßnahmen ist daher besonderes Augenmerk zu legen. Was ist dabei besonders zu beachten?

  • Schallabsorbtion
  • Nachhallzeit
  • schalldämmende Materialien
  • akustische Verbesserung der Decke
  • speziell die „richtigen“ Frequenzen absorbieren (1000 bis 2000 Hertz)
  • eventuell sogar auch ein elektronisches System zur Erhöhung des Geräuschpegels !
  • dadurch werden Schallspitzen wie Gespräche „einsinken“ und so weniger hörbar werden
  • rasche Veränderbarkeit der Raum und Arbeitsplatzsituationen
  • trotz der Abschirmungen ein Höchstmass an Transparenz
    (keine „Hasenställe“)

Sie sehen also: ein absolut komplexes Thema, mit dem sich schon in den 90er Jahren das Fraunhofer-Institut für Bauphysik intensiv beschäftigt hat.
Professionelle Planung ist wahrlich die Voraussetzung, dass Fehlinvestitionen vermieden werden.

Auch bei bereits installierten Call Centern gibt es nachträglich sehr oft wirkungsvolle Verbesserungsmöglichkeiten!

Eine höhere Mitarbeiterzufriedenheit und damit auch höhere Kundenzufriedenheit schlagen sich besonders schnell auch wirtschaftlich nieder.
Die notwendigen Investitionen amortisieren sich erfahrungsgemäß sehr kurzfristig.
Fordern Sie uns !

Und wie sieht es bei den neuerdings so viel diskutierten Open Space Lösungen aus?
Hierbei sind kompakte, akustisch perfektionierte Think-Tanks, wandlungsfähige Raumkabinen die große Herausforderung.

Facts:

  • Schallabsorption und Schalldämmung müssen mit intelligenten Dichtungsmaßnahmen zwischen den Wänden und im Sockelbereich gelöst werden
  • optionalen Dachvarianten sind notwendig
  • Unabhängigkeit vom Baukörper ist die Voraussetzung
  • individuelle Raumgestaltung in horizontaler oder vertikaler Ausrichtung
  • wechselnden Frontdekore
  • Glaselementen, Schiebe- oder Flügeltüren
  • flexibel, mobil und mit individueller Organisation und Elektrifizierung

Preform löst diese komplexen Kriterien zusätzlich mit dem exklusiven patentierten Gipsschaum !Die Vorteile des Gipsschaums in Kürze:

  • gesundheitlich unbedenklich
  • aus dem natürlichen Rohstoff Kalk
  • schadstoffgeprüft
  • recyclingfähig – umweltbewusst
  • mit klimaregulierenden Eigenschaften
  • der wertvolle Nebeneffekt: die Luftfeuchtigkeit wird gespeichert und bei Bedarf wieder abgegeben
  • hochgradig schallabsorbierend
  • geruchlos
  • zahlreiche Prüfzertifikate
  • höchste Absorption auch bei geringer Plattenstärke
 

ZIEL:
Optimale Arbeitsbedingungen. Eine ruhige und gedämpfte Raumsituation und die so oft gewünschte Privatsphäre !!

Die Arbeitswelt nimmt ständig neue Formen an und lässt die Anforderungen wachsen.
Ist gute Arbeit, also Qualität gefordert, dann sollten Unternehmer, Planer und Mitarbeiter professionelle akustische Raum und Arbeitsplatzgestaltung in Anspruch nehmen.

Einige schöne Beispiele und Impressionen aus der Praxis:

Die folgenden wirkungsvollen  Akustik-Lösungsvorschläge sind von Preform und Noti  und wurden bereits unzählige Male erfolgreich umgesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*